Kontakt Impressum

Druckbare Version

Kontakt

Impressum

Impressum / Pflichtangaben nach dem MDStV / TDG

Redaktionell verantwortlich:

Steuerberater
Peter Mann
Stöckheimer Str. 5 A
50259 Pulheim

Tel: 02238-95678-88
Tel: 02238-95678-87
Fax: 02238-95678-89
eMail: peter.mann[at]contaxes.de

USt-IdNr.: 203/5200/1558

Pflichtangaben gem. 6 TDG (2002)

Steuerberater (die gesetzliche Berufsbezeichnung Steuerberater wurde in der Bundesrepublik Deutschland im Bundesland Nordrhein-Westfalen verliehen).

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Steuerberaterkammer Köln

Der Berufsstand der Steuerberater unterliegt im Wesentlichen nachfolgend genannten berufsrechtlichen Regelungen:Steuerberatungsgesetz Durchführungsverordnung zum Steuerberatungsgesetz Berufsordnung (BOStB) Steuerberatergebührenverordnung Die entsprechenden berufsrechtlichen Regelungen können unter www.stbk-koeln.de eingesehen werden.


Rechtliche Hinweise

Rechtliche Hinweise
Urheberrecht, Haftungsausschluss, Disclaimer

Das Layout, sämtliche Grafiken und Fotos sowie die Textbeiträge sind urheberrechtlich geschützt. Es gelten die gesetzlichen Copyright-Bestimmungen. Steuerberater Mann ist als Inhaltsanbieter für die eigenen Inhalte, die zur Nutzung bereitgehalten werden, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Es kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.
Von den eigenen Inhalten der Website www.contaxes.de sind Querverweise ("Links") auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Die Inhalte fremder Seiten, auf die mittels Links verweisen wird, spiegeln nicht die Meinung von Steuerberater Mann wider, sondern dienen lediglich der Information und der Darstellung von Zusammenhängen. Die Verantwortlichkeit für den Inhalt fremder Websites liegt alleine bei dem Anbieter der Inhalte. Sollte ein Link nicht funktionieren, weisen Sie uns bitte mit einer Email an beratung[at]contaxes.de.

Texte, Bilder, Grafiken sowie Layout dieser Seiten unterliegen weltweitem Urheberrecht. Unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten werden sowohl straf- als auch zivilrechtlich verfolgt. Dabei sind allein nach deutschem Zivilrecht Unterlassung und Schadenersatz, Überlassung oder Vernichtung der Vervielfältigungsvorrichtungen sowie die öffentliche Bekanntmachung des Urteils möglich. Unterlassungsansprüche werden vom Gericht mit Ordnungsgeldern bis zu 250.000,00 Euro oder Ordnungshaft bis zu sechs Monaten gesichert. Bei strafrechtlicher Verfolgung drohen im Einzelfall Freiheitsstrafen bis zu 5 Jahren.